Der Vorsitzende der Bad Nauheimer CDU, Alexander von Bischoffshausen, hatte zuvor erklärt, nicht erneut für eine Position im geschäftsführenden Vorstand zu kandidieren. In seinem Tätigkeitsbericht verwies Bischoffshausen darauf, dass die CDU in Bad Nauheim stets in Relation zu landes- oder bundesweiten Wahlergebnissen besser abschneide und dieses bürgerliche Wählerpotential durch aktive und kompetente Ansprache in kommunalen Belangen wieder zunehmend für die CDU zu gewinnen sei. In einer Befragung der anwesenden Mitglieder wünscht sich die Mehrheit eine politische Schwerpunktsetzung im Bereich der Kriminalitätsbekämpfung und in der Frage von weiteren Neubaugebieten in der Stadt.

Unter der Versammlungsleitung des Kreisbeigeordneten des Wetteraukreises, Matthias Walther, wählte die Versammlung Annette Wetekam zur neuen Vorsitzenden. Dipl. Ökonomin Wetekam verantwortet den Bereich Unternehmensentwicklung und Kommunikation in den Stadtwerken Bad Nauheim. Sie ist eine seit vielen Jahren engagierte Bürgerin der Stadt, die nun dieses Engagement in die Stadtpolitik verlegen wird. Ihre Stellvertreter im CDU-Vorstand sind das Magistratsmitglied Sonja Rohde, der CDU-Fraktionsvorsitzende Manfred Jordis und Christoph Ott. Zum Schriftführer wurde erneut André Schöne gewählt und die Kassenführung übernimmt Albert Möbs. Focke Fokken ist für die Mitgliederbetreuung zuständig.

Im Rahmen der Versammlung wurde der frühere Landtagsabgeordnete und CDU-Fraktionsvorsitzende in Bad Nauheim, Klaus Dietz, für seine 40-jährige Mitgliedschaft in der Partei geehrt.

« Die verfehlte Wohnungsbaupolitik des Bürgermeisters und der UWG in Bad Nauheim